Urlaub mit dem Yorkshire Terrier


Einen Urlaub mit dem Hund zu verbringen, ist für viele Hundebesitzer einfach nur wunderbar.

Bevor man sich jedoch an das Buchen der nächsten Reise macht, muss man sich selbstverständlich gut über die Einreisebestimmungen informieren.

Darüber hinaus muss natürlich geklärt werden, ob Hunde im Hotel oder der Pension überhaupt willkommen sind.

Ideal ist es, wenn in der näheren Umgebung Auslaufmöglichkeiten vorhanden sind.

Auch ein „Stadt-Hund“ möchte seinen Urlaub nicht ausschließlich in einem Hotelzimmer verbringen.

Urlaub mit Yorkshire Terrier
Urlaub mit Yorkshire Terrier: Eine gute Vorbereitung ist bereits die halbe Miete für den perfekten Urlaub und man kann endlich Zeit mit dem Hund verbringen, die einem im stressigen Alltag teilweise verwehrt bleibt.

Ist der geeignete Ferienplatz gefunden, muss man sich natürlich um alles andere kümmern. Was in das Reisegepäck für den Hund gehört, wird weiter unten ausführlich erläutert.

Eine gute Vorbereitung ist bereits die halbe Miete für den perfekten Urlaub und man kann endlich Zeit mit dem Hund verbringen, die einem im stressigen Alltag teilweise verwehrt bleibt.


Checkliste: Was vor der Reise beachten?

  • In Hundeforen nach geeigneten Unterkünften suchen und nach Erfahrungswerten bezüglich Urlaubsland Ausschau halten.
  • Es gibt spezielle Webseiten, die sich auf hundefreundliche Unterkünfte und Ferienziele spezialisiert haben.
  • Die Einreisebestimmungen des Urlaubslandes genau prüfen.
  • Welche Anreise ist für alle Zwei- und Vierbeiner komfortabel?
  • Außerhalb Deutschlands braucht der Yorkie zwingend eine gültige Tollwutimpfung. Recherchieren, welche Gültigkeit das Ferienziel akzeptiert und Impfschutz ggf. rechtzeitig auffrischen lassen (meist min. 30 Tage vor Reiseantritt).
  • Schönes Hotel oder eine tolle Ferienwohnung gefunden? Bitte lasse Dir schriftlich geben, dass ein Hund dort gestattet ist.
  • Welche Bestimmungen gibt es für Hunde im Ferienort? Leinen- oder Maulkorbpflicht vielleicht?
  • Wichtig für Deinen Urlaub am Meer: Sind Hunde am Strand gestattet oder gibt es spezielle Strandabschnitte für Vierbeiner? Ansonsten fällt der Badeurlaub ins Wasser.
  • Was gehört ins Yorkie-Reisegepäck?
  • Gibt es Dinge (z.B. Futter, Medikamente), die am Reiseziel nicht erhältlich sind und darum mitgenommen werden müssen?
  • Hat der Yorkie besondere Bedürfnisse? Ist er schon alt oder genau im Urlaub läufig? Wird er reisekrank?
  • Ist der Hund ausreichend an seine Transportbox gewöhnt? Sonst frühzeitig mit dem Training anfangen.
  • Der Yorkshire Terrier kann nicht mit in die Ferien? Wer passt auf ihn auf?

Tipps für die Gewöhnung an die Hundebox

IATA Flugbox für Yorkshire Terrier
Viele Airlines bestehen auf den Hundetransport in einer Transportbox, die den IATA Bestimmungen entspricht.

Ferienzeit gleich Reisezeit! Urlaub mit der ganzen Familie zu machen, dass heißt für Besitzer von einem Yorkshire Terrier, dass dieser selbstverständlich mit dabei sein muss. Immerhin ist er ein Mitglied der Familie.

Egal ob mit der Bahn, dem Flugzeug oder mit dem eigenen PKW. Eine solche Reise stellt für das Tier eine Ausnahmesituation dar.

Das sollte man besser nicht unterschätzen. Für einen sicheren Transport eines Yorkshire Terriers stehen einem verschiedene Boxen und Taschen zur Verfügung. Um dem Hund so wenig Stress wie möglich zumuten zu müssen, ist es stets besser, ihn weit vor der Reise schon einmal an die Transportbox zu gewöhnen.


Vertrauen schaffen – So verliert der Yorkie die Angst vor der Hundebox

Es ist enorm wichtig, dass der Hund Vertrauen hat und sich nicht vor der Box fürchtet. Hierzu sollte man ein T-Shirt oder eine Decke mit dem eigenen Geruch in die Box legen.

Somit verbreitet sich gleich ein vertrauter Geruch. Darüber hinaus bietet es sich an, eine Decke über die Box zu legen. Somit entsteht eine „Höhle“ in der sich der Hund sogar zurückziehen kann.

Einige Hundebesitzer verwenden solche Boxen als kleinen Rückzugsort bereits im normalen Alltag. Der Einsatz der Transportbox ist dann natürlich überhaupt kein Problem, wenn es damit auf Reisen gehen soll.

Yorkshire Terrier mit englischer Bulldogge am Strand.
Yorkshire Terrier mit englischer Bulldogge am Strand.

Positive Assoziationen schaffen

Wer ein besonderes Spielzeug in die Box packt oder aber ein spezielles Spiel nur in Verbindung mit der Box spielt, schafft eine positive Assoziation.

Mit anderen Worten freut sich der Hund regelrecht auf die Transportkiste, da er nur gute Erinnerungen damit verbindet. Auch Belohnungen, wie kleine Leckereien dürfen verwendet werden.

Die Tür zunächst offen lassen

Damit der Hund keine Angst bekommt, sollte er sich zunächst natürlich an die Box gewöhnen, wenn die Tür noch offen steht.

Erst wenn der Yorkshire Terrier vertraut ist und nicht mehr skeptisch ist, kann die Tür immer wieder einmal für einen kleinen Moment geschlossen werden.

Die heiße Phase

Zu guter Letzt muss ein sogenannter Signalruf oder eben ein bestimmter Befehl dem Hund beigebracht werden, wenn dieser in die Box gehen muss. Das bedarf einiges an Geduld und Ausdauer.

Es zahlt sich allerdings am Ende aus. Denn wenn die Reise kurz bevorsteht, sagt man dem Hund einfach nur, dass er in die Transportbox geht und es wird funktionieren!


Der Yorkshire Terrier beim Autofahren

Einen Hund darf man nie ungesichert im Auto mitführen. Aufgrund der geringen Körpergröße bieten sich verschiedene Möglichkeiten, einen Yorkshire Terrier im Auto zu sichern.

Yorkshire Auto
Das Auto kann im Sommer zu einer tödlichen Hitzefalle für Yorkshire Welpen und auch ausgewachsene Yorkshire Terrier werden!

Der Yorkshire Terrier kann mit einem speziellen Hundegurt auf der Rückbank befestigt werden. Dieser sichert den Hund und selbstverständlich auch die anderen Insassen. Das bietet sich vor allem an, wenn der Hund allein auf der Rückbank mitfährt.
Wer lieber möchte, dass der Hund fest an einem Platz verweilt, dann sind die sogenannten Autotaschen eine tolle Alternative gegenüber den Transportboxen. In diesen Taschen werden die kleinen Hunde selbstverständlich auch angeschnallt und sie haben ihren festen Platz.

Oftmals fühlen sich die Hunde darin wohler, als in einer Box. Die Transportbox kommt oftmals dann zum Einsatz, wenn der Hund im Kofferraum reisen muss. Hat man ihn allerdings gut daran gewöhnt, stellt das auch kein Problem dar.
Bedenken solltest Du auch immer, dass der Yorkshire Terrier nicht in ein Auto (oder hinaus) springen sollte. Generell sind solche Sprünge für Hunde nicht sonderlich gut. Hierfür stehen einem heutzutage spezielle Hunderampen oder auch Hundeleitern zur Verfügung, über die der Vierbeiner ganz bequem an Bord des Autos gehen kann. Bei einem Fliegengewicht wie dem Yorkie kannst Du ihn aber auch einfach ganz bequem ins Auto heben.

Autozubehör für meinen Yorkshire Terrier

Alu Hundebox S passend für den Yorkshire Terrier

Welche Alubox passt für meinen Yorkshire Terrier? Diese Box passt und bietet den besten Schutz im Auto für Dich und Deinen Hund! Die Box ist durch das Aluminium hochwertig und stabil. Auch nach längerer Benutzung klappert nichts.

Angebot
Trixie 39340 Transportbox, Aluminium, S: 48 × 57 × 64 cm, silber/hellgrau
1.412 Bewertungen
Trixie 39340 Transportbox, Aluminium, S: 48 × 57 × 64 cm, silber/hellgrau
  • Mit Aluminiumrahmen, extra stabil, sicher und geräuscharm
  • Hochgeschlossene Wände für einen sauberen Standplatz und mehr Sicherheit
  • Breite Gittereinsätze für gute Belüftung und freie Sicht durch die Heckscheibe
  • Optimale Ausnutzung des Kofferraums durch abgeschrägte Seiten
  • Tür mit Sicherheitsverschluss

Faltbare Hundebox/Transportbox S passend für Yorkshire Terrier

Faltbare Transportbox für den Yorkshire Terrier. Leichte und flexible Alternative zu sperrigen Plastik- oder Alutransportboxen. Somit kann bei Bedarf schnell Platz im Kofferraum geschaffen werden. Für mehr Sicherheit im Auto. Die Box ist stabil und robust. Auch als Schlafplatz/Rückzugsort geeignet. Die Box ist schnell zusammenfaltbar.
lionto by dibea Hundetransportbox Hundetasche Hundebox faltbare Kleintiertasche Größe (S) 50x34x36 cm Farbe Schwarz
10.532 Bewertungen
lionto by dibea Hundetransportbox Hundetasche Hundebox faltbare Kleintiertasche Größe (S) 50x34x36 cm Farbe Schwarz
  • VARIABLE NUTZUNG. Geeignet für Hunde, Katzen und andere Kleintiere ist diese faltbare Tiertransporttasche der ideale Begleiter zu Tierarztterminen und auf Reisen. Zusätzlich eignet sich die Hundebox auch zum Trainieren der Stubenreinheit, da Welpen die Verunreinigung ihres Schlafplatzes vermeiden.
  • OPTIMALE STABILITÄT. Beständige und dennoch leichte Stahlrohre garantieren die Stabilität der Hundetransportbox. Ein Tragegriff und ein Schultergurt sorgen für angenehme Tragevarianten. Die Hundetasche ist zusammenklappbar und somit leicht zu verstauen, wenn sie nicht benötigt wird.
  • VIELE EXTRAS. Neben dem kuscheligen Liegekissen befinden sich noch 2 Taschen für Utensilien an der Tierreisebox. Große Mesh-Einsätze sorgen für die bestmögliche Luftzirkulation. Die Taschenöffnungen mit Reißverschlüssen befinden sich vorne und oben.
  • PFLEGELEICHT. Die Katzentragetasche ist abwaschbar und der Bezug des Liegekissen mit Reißverschluss abnehmbar und waschbar.
  • DATEN & FAKTEN. Die Kleintiertasche ist in den Größen S-XXXL und den Farben Schwarz, Beige, Blau und Rot erhältlich. Hier erhalten Sie die Tiertragetasche in der Farbe Schwarz und der Größe S.

Kofferraumschutz – Das Auto bleibt sauber

Schützt die Stoßstange und Rückseite des Autos beim Ein- und Aussteigen des Hundes. Schützt den Kofferraum vor Kratzern, Matsch, Nässe und Hundehaaren. Lässt sich je nach Bedarf schnell ein- und ausbauen. Ein Muss für jeden Hunde- und Autofan.
Heldenwerk Kofferraumschutz Hund mit Seiten- und Ladekantenschutz - Universal Auto Kofferraum Hundedecke wasserdicht & kratzfest - Kofferraumdecke Hunde
2.660 Bewertungen
Heldenwerk Kofferraumschutz Hund mit Seiten- und Ladekantenschutz – Universal Auto Kofferraum Hundedecke wasserdicht & kratzfest – Kofferraumdecke Hunde
  • SCHÜTZT IHR AUTO EFFEKTIV – Wasserdicht, reißfest & extrem robust, inklusive Ladekantenschutz und Seitenschutz: Die Auto-Schondecke schützt nicht nur Ihren Kofferraum vor Nässe, Kratzern & Schmutz, sondern auch die Stoßstange beim Beladen oder Einsteigen
  • SCHNELLER EIN- UND ABBAU – Der Kofferraumschutz für Hunde kann in nur wenigen Schritten sicher ein- und wieder ausgebaut werden: 2 Klickverschlüsse an den Kopfstützen sowie 4 Klettverschlüsse für die Seitenteile – mehr ist garnicht notwendig!
  • UNIVERSALE PASSFORM – Vom Kleinwagen bis zum SUV: Die Heldenwerk Kofferraumdecke ist mit nahezu allen gängigen Fahrzeugmodellen kompatibel. Sie benötigen nichtmal einen Stoffinnenraum: Wir liefern das Klettverschluss-Gegenstück direkt mit!
  • EXTREM LEICHT ZU REINIGEN – Sie können die Heldenwerk Hundedecke schnell und kinderleicht reinigen: Ein feuchter Lappen reicht bereits aus, um Schmutz, Tierhaare und andere Verunreinigungen restlos zu entfernen – blitzschnelle Trocknung inklusive!
  • HELDENWERK-VERTRAUEN – Da wir vollkommen in unsere Qualität vertrauen, möchten wir Ihnen eine absolut risikolose Bestellung ermöglichen: Sollten Sie mit Ihrem Kauf nicht voll zufrieden sein erhalten Sie Ihr Geld zurück – bis zu 3 Jahre nach Kaufdatum!

Hundedecke für eine saubere Auto Rückbank

Möchtest Du Deine Rücksitzbank und Dein Auto sauber halten? Die Decke hat Öffnungen für die Sicherheitsgurte, damit der Hund angeschnallt werden kann. Durch einen Reißverschluss ist die  Hundedecke mittig teilbar. Das ist besonders praktisch da neben dem Yorkshire Terrier auch eine Person auf der Rückbank sitzen kann. So können z.B. Dein Kind und Dein Yorkshire Terrier auf der Rücksitzbank sitzen. Strapazierfähig und wasserdicht (kann in der Maschine gewaschen werden). Inkl. zwei Schonbezüge für die Kopfstützen. Die Hundedecke hält das Auto sauber von Dreck, Wasser, Matsch, Hundehaaren etc.. Eine super Autodecke!
Meadowlark® Hundedecke für Auto Rückbank. Wasserdicht! Komplettschutz Comfort Autoschondecke für Hunde, Wasserfester Rücksitz Sitzbezug, ideale Autodecke für Haustiere, Schonbezüge Decke +2 Geschenke
2.219 Bewertungen
Meadowlark® Hundedecke für Auto Rückbank. Wasserdicht! Komplettschutz Comfort Autoschondecke für Hunde, Wasserfester Rücksitz Sitzbezug, ideale Autodecke für Haustiere, Schonbezüge Decke +2 Geschenke
  • ✅GENIESSEN SIE IHRE REISEN – keine Sorgen mehr über Schmutz wie Haare, Kratzer, Wasser Schlamm, Sand auf dem Rücksitz, wenn Sie mit unser extra starken und breiten Auto Hundedecke mit Ihrem geliebten Hund unterwegs sind! Wir versprechen Ihnen, Sie werden froh sein, weil Ihr Auto sauber bleibt. Verfügbar in 2 Größen: Standard (137 x 147 cm) passt in fast alle Autos und SUVs – und XL (152,5 x 162,5 cm) für große SUVs, Vans und Transporter
  • ✅HÖCHSTE QUALITÄT & BESTES MATERIAL – Unsere Meadowlark Autoschondecke – langlebige Top-Qualität, extrem widerstandsfähig, wasserdicht, rutschfest mit Sitzankern und robusten Reissverschlüssen für den Seitenschutz; extra gepolsterter Komfort, bestehend aus drei Schichten mit Doppelnähten, teilbar durch einen Reissverschluss. Garantiert besten Schutz und dauerhaften Gebrauch. Zu Ihrer Zufriedenheit bieten wir Ihnen eine 100% Geld-Zurück-Garantie & keine Frage & einen besonderen Einführungspreis
  • ✅KOMPLETTSCHUTZ FÜR TÜREN, KOPFSTÜTZEN UND RÜCKBANK – mit extra haltbaren Seitenschutzteilen mit Reissverschlüssen – diese Hängematte für Hunde schützt den Autositz und sichert den Hund ab. Die Seitenteile schützen die Türen und verhindern die Verschmutzung des Fußraumes. Alle Haare und der Schmutz bleiben auf dem Autositzbezug der Rückbank. Die Schutzbezüge für die Kopfstützen schützen den vorderen Bereich und die Rückseite der Kopfstützen gegen Speichel und Schmutz.
  • ✅IN EINER MINUTE AUFGEBAUT UND VOLL MASCHINENWASCHBAR: Selbst wenn Sie nicht der Typ sind, der alles ruckzuck aufbaut. Der Aufbau der Autodecke wird als eine leichte Übungen erscheinen. Befestigen der Bänder an den Kopfstützen und schon geht es los. Die Extras geben ein Maximum an Comfort wie die Öffnungen für die Klettverschlüsse für die Sicherheitsgurte. Genießen Sie Urlaub und Reiseabenteuer! Waschen Sie die Schondecke in der Waschmaschine
  • ✅PASSEN SIE ES IHREN BEDÜRFNISSEN AN & Kinder und Haustiere sitzen gemeinsam auf der Rückbank: Egal – ob SUV, Transporter oder ein anderes Auto, diese erstklassige Hundeschondecke wird gute Dienste leisten auch im Kofferraum oder auf dem Sofa. Die Einheitsgröße (137 x 147 cm) passt in nahezu alle Autos oder Transporter. Nutzen Sie den mittleren Reissverschluss, Kinder und Haustiere können sich die Rückbank bequem teilen. – Bonus Geschenke eingeschlossen.

Pfotenreiniger S

Tipp: Saubere Pfoten vor dem Sprung ins Auto (oder auch vor Betreten der Urlaubsunterkunft) bekommst Du mit dem mobilen Pfotenreiniger. Nach einem regennassen Tag im Wald kannst Du somit die Pfoten reinigen bevor Dein Yorkshire Terrier ins Auto springt.
Goldthal® Das ORIGINAL Hunde Pfotenreiniger für normale Pfoten mit Microfaser Handschuh, Keine schmutzige Pfoten mehr, schnell und gründlich reinigen, weiche Reinigungsbürste (normal/medium)
901 Bewertungen
Goldthal® Das ORIGINAL Hunde Pfotenreiniger für normale Pfoten mit Microfaser Handschuh, Keine schmutzige Pfoten mehr, schnell und gründlich reinigen, weiche Reinigungsbürste (normal/medium)
  • ✅ 𝐋𝐄𝐒𝐄𝐍 𝐒𝐈𝐄 𝐔𝐍𝐒𝐄𝐑𝐄 𝐁𝐄𝐖𝐄𝐑𝐓𝐔𝐍𝐆𝐄𝐍 Sie können es schwarz auf weiß lesen, was für Erfahrungen unsere Kunden gemacht haben
  • ✅ 𝐄𝐈𝐍𝐅𝐀𝐂𝐇𝐄 𝐀𝐍𝐖𝐄𝐍𝐃𝐔𝐍𝐆- Der Pfotenreiniger kann einfach mit Wasser gereinigt werden. Den Deckel abziehen und die Silikonbürste abnehmen anschließend mit klarem Wasser ausspülen.
  • ✅ ️𝐆𝐑Öß𝐄 𝐝𝐞𝐧 𝐏𝐟𝐨𝐭𝐞𝐧𝐫𝐞𝐢𝐧𝐢𝐠𝐞𝐫 𝐯𝐨𝐧 𝐆𝐎𝐋𝐃𝐓𝐇𝐀𝐋 𝐠𝐢𝐛 𝐞𝐬 𝐢𝐧 ✅ 2 Größen. ️Für NORMALE Pfoten Größe wie z.B Boxer, Bulldogge, Dalmatiner, Australian Shepherd, Border Collie, Spaniel ️FÜR GROSSE PFOTEN wie z.B. Labrador und Golden Retriever, Deutscher Schäferhund, Weimaraner, Rottweiler, Benner Senner, Münsterländer
  • ✅ 𝐊𝐎𝐌𝐅𝐎𝐑𝐓𝐀𝐁𝐄𝐋 𝐔𝐍𝐃 𝐏𝐑𝐀𝐊𝐓𝐈𝐒𝐂𝐇 – klein und leicht, sodass Sie sie überallhin mitnehmen können. Sehr langlebiges und qualitativ hochwertiges Produkt.
  • ✅ 𝐆𝐎𝐋𝐃𝐓𝐇𝐀𝐋 𝐢𝐬𝐭 𝐞𝐢𝐧 𝐝𝐞𝐮𝐭𝐬𝐜𝐡𝐞𝐬 𝐒𝐭𝐚𝐫𝐭 𝐔𝐩 𝐔𝐧𝐭𝐞𝐫𝐧𝐞𝐡𝐦𝐞𝐧, dass sich auf Tierbedarf spezialisiert hat. Wir stehen für Qualität und Kundenzufriedenheit

Frischluftgitter fürs Auto

Praktisches Autozubehör: Gibt Deinem Hund frische Luft im Auto wenn er mal kurz alleine im Auto warten muß. Aber bitte nicht im Hochsommer! Passt sich an jede Autoscheibe an. Verhindert, dass der Hund hinausspringt oder seinen Kopf aus dem Fenster hält. Sorgt für Frischluft
Trixie 13102 Auto-Abtrennung, faltbar, 33-110 cm, schwarz
310 Bewertungen
Trixie 13102 Auto-Abtrennung, faltbar, 33-110 cm, schwarz
  • Widerstandsfähiger Kunststoff
  • Sorgt für frische Luft im Auto
  • Passend für jede Fensterbreite
  • Für Kurbelfenster


Niemals allein im Auto!

Bitte lasse Deinen kleinen Yorkshire Terrier niemals alleine im Auto warten. Jedes Jahr unterschätzen leider immer noch viele Hundebesitzer, wie schnell sich ein Fahrzeug aufheizen und damit zur ernsthaften Bedrohung für Vierbeiner werden kann.

Nicht nur im Sommer wird das Auto dabei zur tödlichen Gefahr. Es reichen weitaus mildere Außentemperaturen, um den Hund kollabieren zu lassen. Es hilft dabei wenig, den Pkw im Schatten zu parken oder die Fenster einen Spalt breit offenzulassen. Jeder, der bei warmen Temperaturen mal in einem geschlossenen Fahrzeug warten musste (und sei es nur kurz an der Ampel), der weiß, wie unerträglich es innerhalb kürzester Zeit wird. 

Der Hund hat dabei noch das Problem, dass er seine Körpertemperatur nicht mithilfe von Schwitzen regulieren kann. Allein durch das Hecheln kann er einen Ausgleich schaffen, doch diese Regulierung versagt bei steigenden Temperaturen im Auto rasch.

Darum lasse den Yorkie im Zweifelsfall besser zu Hause oder nimm Deinen Vierbeiner einfach mit ins Café, zum Bäcker oder zu Freunden. Lasse ihn bitte niemals warten. Eine paar Minuten Wartezeit könnten zu einem Abschied für immer werden. 


Camping mit Yorkshire Terrier

Im Zelt nimmt der Terrier kaum Platz weg und auch im Wohnmobil kann man ihn problemlos anschnallen und mit auf große Fahrt nehmen. Campingurlaub ist ideal für Hundefreunde, denn das eigene Zuhause ist immer dabei und die meisten Campingplätze sind sehr hundefreundlich.

Gefällt es Mensch und Vierbeiner irgendwo nicht, wird einfach weitergefahren. Diese Urlaubsart ist überaus flexibel und viele schöne Ziele sind mit Caravan und Co zu erreichen.

Ein großes Plus: Du kannst den Yorkie behutsam auf die Unterkunft auf Rädern vorbereiten und ihn langsam daran gewöhnen. Akzeptiert er es als Zuhause auf Zeit, so ist es egal, ob ihr Strandurlaub macht oder in die Berge fahrt. Der Hund muss sich vor Ort nicht an ein Hotelzimmer oder eine Ferienwohnung gewöhnen. Sein Zuhause ist stets gleich.

Außerdem hast Du im Wohnmobil ausreichend Staumöglichkeiten und kannst sämtliches Zubehör für den Vierbeiner problemlos mitnehmen. Achte allerdings darauf, dass der Yorkie immer ausreichend gesichert und angeschnallt mitfährt und sich nicht frei im Gefährt bewegen kann.

Noch mehr Vorteile:

  • Der Hund sollte nie alleine im Auto zurückgelassen werden. In Wohnmobil oder Caravan ist eine kurzzeitige alleinige Unterbringung allerdings oft möglich.
  • Lange Reisen sind ebenso möglich, wie Wochenend- oder Kurztrips.
  • Es gibt Spezialbauten für Hundebesitzer mit integrierten Transportboxen oder umgebauten Heckgaragen etc.
  • Der Hund ist nicht auf dem Campingplatz erlaubt? Vierbeiner dürfen nicht an den Strand oder der Ort ist alles andere als hundefreundlich? Einfach weiterfahren.

Der Yorkie bleibt allein im Mobilheim

Viele Wohnmobile und Wohnanhänger sind hervorragend isoliert und schützen im Sommer vor Hitze und kühlen im Winter nicht aus. Anders als beim Pkw ist es darum möglich, den Yorkie dort warten zu lassen. Beispielsweise, wenn seine Menschen einkaufen gehen oder mal ohne Hund ein Restaurant besuchen möchten.

Du solltest je nach Jahreszeit allerdings einige Vorkehrungen treffen. 

  • Wähle einen schattigen Stellplatz auf dem Campingplatz aus.
  • Schalte die Klimaanlage ein.
  • Sorge für Luftaustausch. Öffne die Dachluken und Fenster.
  • Häufig haben Dachluken eingebaute Ventilatoren.
  • Stelle leicht gekühltes Wasser für den Hund hin.
  • Biete eine Kühlmatte mit selbstkühlendem Gelkern an. Diese gibt es speziell für Hunde im Fachgeschäft zu kaufen.
  • Lasse Deine Yorkshire Terrier am besten nur morgens und abends länger allein oder wenn die Temperaturen niedrig genug sind. Denn auch bei längerem Aufenthalt im Mobilheim kann Überhitzungsgefahr bestehen. 

Ab in die Luft – Fliegen mit dem Yorkshire Terrier

Manchmal hat es klare Vorteile, wenn ein Hund eine geringe Größe aufweist. Denn es ist durchaus möglich, dass der Yorki im Passagierraum reisen darf. Quasi als Handgepäck. Das jedoch kann sich von Fluggesellschaft zu Fluggesellschaft unterscheiden.

Eine Anfrage bei der jeweiligen Fluggesellschaft ist ohnehin zwingend erforderlich, um in Erfahrung bringen zu können, wie und ob der Hund transportiert werden darf.

Transportbox Yorkshire Terrier
Für den Transport im Auto ist eine Transportbox zu empfehlen. Sie schützt Hund und Fahrer bei einem Unfall.

Viele nehmen ihren Yorki sogar in einem speziellen Reiserucksack für Hunde mit an Bord.

Bei Langstreckenflügen jedoch gilt es zu bedenken, dass der Hund Möglichkeiten haben muss, einmal seinem Geschäft nachgehen zu können (Flugzeiten inkl. Wartezeiten oft sehr lang). In der Box oder im Transit auf dem Flughafen ist dies jedoch nicht wirklich möglich.

Daher sind solche Reisen in einer Transportbox sicher empfehlenswerter. Zumindest das kleine Geschäft kann hier verrichtet werden, wenn es eine Saugfähige Unterlage gibt, die schnell ausgetauscht werden kann.
Ob ein Hund Beruhigungsmittel auf dem Flug braucht oder nicht, hängt ganz vom Charakter und Wesen des Tieres ab. Einige werden es benötigen, andere wiederum nicht.

Bei Reisen ins Ausland darf der EU-Heimtierausweis nicht fehlen! Darüber hinaus muss bei Fernreisen eine Auskunft eingeholt werden, welche Einreisebestimmungen für Vierbeiner gelten.

Nicht in alle Staaten darf der Hund ohne Weiteres einreisen.

Die Flugbox für den Yorkie herrichten.

Nicht alle Fluggesellschaften erlauben Hunde in der Passagierkabine, doch bei vielen Airlines dürfen die Vierbeiner zum Glück nah bei ihren Menschen sein, wenn sie samt Transportbehältnis nicht mehr als 8 kg wiegen. Da der kleine Terrier normalerweise nur bis zu rund 3 kg wiegt, dürfte es also kein Problem darstellen.

Trotzdem solltest Du bei der Transportbox einiges beachten. 

  • Das Transportbehältnis sollte so groß gewählt werden, dass der Yorkshire Terrier darin problemlos stehen und sich umdrehen kann. Zudem sollte es für ihn möglich sein, bequem zu liegen.
  • Du kannst eine Hartschale verwenden oder eine Transporttasche. Letzteres ist meistens zu empfehlen, da sie sich ein wenig knautschen lässt und sich so vermutlich auch bei nicht ganz idealen Maßen unter dem Vordersitz verstauen lässt.
  • Fliegt der Yorkie allerdings im klimatisierten Frachtraum mit, muss die Transportbox unbedingt aus Hartplastik bestehen und den Anforderungen der IATA entsprechen.
  • Manchmal können entsprechende Boxen bei der Fluggesellschaft ausgeliehen werden.
  • Das Transportbehältnis sollte bissfest sein sowie ausbruchssicher und wasserdicht.
  • Lege eine saugfähige Unterlage hinein wie ein Welpenpad oder eine wasserdichte Unterlage aus der Apotheke.
  • Darüber kannst Du eine kuschelige und nach “Zuhause” riechende Decke legen. Für den Wohlfühlfaktor.
  • Ein Lieblingsspielzeug kann die Langeweile vertreiben.
  • Wasser sollte von außen befüllbar sein. Dies gilt vor allem für den Transport im Frachtraum, da das Personal den Hund nicht aus der Box lassen wird, aber bei einem Transit evtl. versorgen wird.
  • Befestige wichtige Unterlagen an der Transportbox, wenn der Yorkie nicht mit Dir in der Kabine reist. Dazu gehören Kopien seines EU-Ausweises, Deine Kontaktdaten, ein Hinweis auf Besonderheiten (bissig, läufig, ängstlich, allergisch) usw.
  • Erwähnte bitte auch einen Notfallkontakt am Heimatort. Dies ist wichtig, denn sollte der Yorkie nicht verladen werden oder im falschen Flieger landen, ermöglichen die Kontaktdaten die schnelle Zuordnung des Hundes.
  • Lege die Leine nicht in die Transportbox. Es besteht Strangulierungsgefahr. Besonders, sollte der Yorkie auf dem Flug panisch werden.
  • Befestige einen Adressanhänger am Halsband. Bricht er aus seiner Box aus, kann er dennoch zugeordnet werden.

Tipps für Flugreisen mit Yorkshire an Bord

  • Das Ticket für den Hund rechtzeitig buchen. Oft ist nur eine begrenzte Anzahl an Tieren an Bord gestattet.
  • Kurzstrecke bevorzugen oder bei Langstrecke einen Non-Stopp Flug wählen. Lieber 9 Stunden dauerhaft im Flieger sitzen, als lange Transitzeiten in Kauf zu nehmen.
  • Achtung: Einige Fluggesellschaften transportieren bei bestimmten Temperaturen oder in bestimmten Monaten (Sommer) gar keine Tiere.
  • Ausreichend Zeit einplanen und in Flughafennähe noch ein letztes Mal ausgiebig Gassi gehen.
  • Bedenke, dass Dein Hund seine Transportbox kurz verlassen muss, wenn diese durchleuchtet wird. Ängstliche Exemplare weigern sich womöglich danach, wieder zurück in ihr Behältnis zu gehen.
  • Der Yorkie muss für die Dauer des Fluges in seiner Box oder Tasche verweilen. Bei Start und Landung muss diese aus Sicherheitsgründen zwingend unter den Vordersitz geschoben werden. Bei der Fluggesellschaft darum vorab die Maße erfragen. Vermutlich sind es die gleichen Abmessungen wie fürs Handgepäck.
  • Du darfst den Vierbeiner während des Fluges leider nicht aus seinem Transportbehältnis nehmen. Normalerweise hat das Flugpersonal aber nichts dagegen, wenn der Besitzer die Tasche auf den Schoß nimmt.
  • Nimm Wechselunterlagen und Feuchttücher mit sowie kleine Müllbeutel. So kannst Du ein kleines oder großes Malheur in der Transportbox schnell beseitigen und in der Flugzeugtoilette in den Müll werfen.
  • Bei gestressten Tieren kann der Tierarzt Dich bezüglich Beruhigungsmitteln beraten.

Welche Flugbox passt für meinen Yorkshire Terrier?

Flugzeugbox XS (IATA Anforderungen) für Yorkshire Terrier

Die Flugbox Größe XS passt für den Yorkshire Terrier. Die Box ist sehr stabil. Mit IATA-Zulassung, daher für Flugreisen geeignet.
Angebot
Karlie Flugzeugbox Nomad L: 51 cm B: 33.5 cm H: 33 cm XS  5,00 kg
6.540 Bewertungen
Karlie Flugzeugbox Nomad L: 51 cm B: 33.5 cm H: 33 cm XS < 5,00 kg
  • Größe XS – Belastbar bis 5 KG
  • Frontloader
  • Starre Konstruktion: schwere Kunststoffe, Türverriegelung aus Metall, besonders beständige Oberfläche
  • Das mobile vertraute Heim ideal für Auto, Zug, Boot, Flugzeug und zu Hause
  • ohne Rollensatz, ohne Kunststoffnäpfe


Linkliste zu den wichtigsten Fluggesellschaften

Welche Airlines nehmen Hunde bzw. Yorkshire Terrier mit? Was kostet ein Hunde-Flugticket? Nimmt die Lufthansa meinen Yorkshire Terrier mit? Welche Airline nimmt Hunde in der Kabine mit? Kann man mit Ryanair Yorkshire Terrier mitnehmen?

Alle diese Fragen können wir Dir nicht pauschal beantworten. Bitte schaue daher auf die Bestimmungen Deiner Fluggesellschaft nach! Hier findest Du eine Auflistung der wichtigsten Fluggesellschaften und deren Beförderungsbestimmungen für Deinen Hund:

Tasche packen! Was gehört eigentlich alles ins Hundegepäck?

Wenn Menschen auf Reisen gehen, dann packen sie alles Mögliche ein. Aber auch der Hund benötigt ein paar wichtige Dinge. Was genau alles in das Hundereisegepäck gehört, findest Du hier:

EU Heimtierausweis
Für die Reise ins Ausland ist der EU Heimtierausweis vorgeschrieben.
  • Papiere
  • EU-Heimtierausweis (mit gültiger Tollwut-Impfung und ggf. noch anderen Gesundheitsnachweisen, wie Wurmkuren etc.)
  • Impfpass
  • Gesundheitszeugnis
  • falls notwendig weitere Papiere bei gesonderten Einreisebestimmungen
  • Ticket für Bahn, Zug oder Flugzeug (falls notwendig)

Sicherheit

  • Leine und Halsband (am besten mit vollständiger Adresse vom Urlaubsort und Heimatort versehen)
  • für das Gassi-Gehen: Plastiktüten, Schaufel, Papiertücher
  • Maulkorb (besonders auf Bahnreisen Pflicht)

Futter

  • je nach Urlaubsland Futter für die gesamte Zeit
  • Leckerlis
  • Trinknapf und Futternapf
  • eventuell Dosenöffner und Löffel

Freizeit

  • Kauknochen
  • Spielzeug
  • Lieblingsdecke
  • Hundekörbchen

Gesundheit und Hygiene

  • Bürste oder auch Kamm
  • Halsband und Spray gegen Flöhe und Zecken
  • Pinzette
  • Ohrentropfen und Augentropfen
  • Mittel gegen Durchfall

Es sammelt sich also doch einiges an. Es macht daher durchaus Sinn, für den kleinen Vierbeiner eine eigene kleine Tasche zu packen.

Darüber hinaus lohnt sich ein Besuch beim Tierarzt, der den Yorkshire Terrier noch mal gründlich checkt. Besonders wichtig ist das bei Fernreisen. Denn hier muss eventuell auch noch über andere Impfungen und Medikamente gesprochen werden.


Ohne Tollwutimpfung keine Reise

Innerhalb Deutschlands gibt es keine Impfpflicht und wer mit seinem Yorkie in der Heimat Urlaub macht, muss sich um Ausweisdokumente und Impfungen keine Sorgen machen. Anders hingegen, wenn das Ferienziel außerhalb Deutschlands liegt. Hier ist vor allem eine gültige Tollwutimpfung zwingend vorgeschrieben, um die gefährliche Krankheit einzudämmen.

Normalerweise wird die Tollwutimpfung hierzulande nur alle 2 oder 3 Jahre aufgefrischt. Für diesen Zeitraum gewähren die Impfhersteller einen Schutz gegen die tödliche Krankheit. Allerdings kann es je nach Urlaubsland große Unterschiede geben, wie lange eine Impfung als gültig anerkannt wird. Manchmal werden max. 6 Monate gestattet, obwohl der Schutz noch weitaus länger anhält.

Es gibt zudem Bestimmungen, wie lange die Impfung vor Reiseantritt zurückliegen muss. Mindestens 30 Tage lautet oft die Regel, doch manchmal reicht die Impfung auch 15 Tage vor Reiseantritt aus. Es gibt jedoch auch Ausnahmen, wie z.B. Neuseeland. Wer seinen Hund für eine Reise oder längeren Auslandsaufenthalt dorthin mitnehmen möchte, muss nachweisen, dass die Tollwutimpfung mindestens 7 Monate zurückliegt.

Darüber hinaus kann es aber noch weitere Impfvorschriften oder Gesundheitsgutachten geben, die bei Einreise vorgelegt werden müssen. Manche Länder verlangen zusätzlich eine Staupeimpfung oder Behandlungen gegen Würmer, Zecken und Co, ehe der Hund ins Land darf.

Darum bitte immer früh genug über die Reisebestimmungen und Vorschriften informieren, damit es keine bösen Überraschungen gibt. Dies gilt übrigens nicht nur für das Ferienziel, sondern auch alle Durchreise- und Transitländer. 

Musst Du die Tollwutimpfung beim Yorkie auffrischen lassen und er benötigt sonst keinen weiteren Impfstoff, musst Du mit Kosten von rund 45 Euro rechnen. Bei diesem Termin solltest Du mit dem Tierarzt auch spezielle Hundekrankheiten und Risiken am Urlaubsort besprechen und ggf. Maßnahmen ergreifen.

Ausnahme Welpen

Einige Länder akzeptieren eine Tollwutunbedenklichkeitsbestätigung, wenn das Hundekind noch viel zu jung für die Impfung ist, sich aber in Begleitung der vollständig geimpften Mutterhündin befindet.

Normalerweise wird ungeimpften Welpen jedoch die Einreise verwehrt. Da Welpen erst mit 12 Wochen gegen Tollwut behandelt werden und jedes Land eine Wartezeit zwischen Erstimpfung und Einreise hat, kann das Hundekind meist frühestens mit 15 Wochen Deutschland verlassen (Wartezeit in Europa in der Regel 21 Tage. Demnach: Alter des Hundes 12 Wochen plus 3 Wochen Wartezeit = 15 Wochen).


Was gehört ins Gepäck: Heimtierausweis oder gelbes Impfbuch?

Für Auslandsreisen brauchst Du bzw. Dein Yorkie zwingend den blauen EU-Heimtierausweis. Er ist quasi der Reisepass Deines Hundes und darum mitzuführen. In ihm stehen alle relevanten Daten und dort ist ebenfalls die Mikrochipnummer verkehrt. Dieser Transponder dient der einwandfreien Identifizierung des Hundes und ist ebenfalls vorgeschrieben, wenn das Tier Deutschland verlässt.

Kaufst Du den Yorkshire Terrier Welpen von einem seriösen Züchter, erhältst Du bei der Übergabe des Welpen normalerweise sämtliche Papiere. Dazu zählen neben der Ahnentafel auch der blaue Ausweis und Impfnachweise. Diese werden vom Tierarzt im EU-Ausweis eingetragen. Natürlich hat der kleine Yorkie beim Verkauf auch bereits seinen Mikrochip implantiert.

Hat Dein Hund weder den blauen Ausweis noch den Transponder, kannst Du beides problemlos beim Tierarzt beantragen.

Wichtig:

Wer ohne gültige Tollwutimpfung, ohne Mikrochip oder Heimtierausweis an der Grenze erwischt wird, muss mit sehr empfindlichen Geldbußen rechnen. Außerdem könnte Dir die Weiterreise verweigert werden. Im schlimmsten Fall könnte man Dir sogar den Yorkshire Terrier abnehmen und in Quarantäne stecken oder gar einschläfern.


Macht es Sinn, meinen Yorkie bei Tasso zu registrieren?

Auf jeden Fall. Der Eintrag ist kostenlos und hilft im Notfall, Hund und Besitzer wieder zu vereinen. Denn Fundtiere werden im Tierheim oder beim Tierarzt immer zuerst mit einem Lesegerät auf einen Mikrochip hin geprüft. Wird eine Nummer gefunden, kann diese mit dem Haustierregister abgeglichen werden. Leider werden dort aber viele Tiere gar nicht registriert, da ihre Besitzer diesen Service nicht in Anspruch nehmen.

Bedenke, dass Dein Yorkie im Urlaub weglaufen oder anderweitig abhandenkommen könnte. Tasso hilft nicht nur in Deutschland, sondern ganz Europa, Tiere wieder mit ihren Familien zu vereinen.

Halte Deine Kontaktdaten bei Tasso darum stets auf dem Laufenden und lassen Deinen Yorkie chippen, sollte dies noch nicht geschehen sein.


Mein Yorkshire wird reisekrank – Was tun?

Leidet der Vierbeiner an Reisekrankheit, kann die Fahrt in den Urlaub zur Nervenprobe werden. Der Hund ist verängstigt oder muss sich vielleicht übergeben, was zu Unterbrechungen und Stress auf beiden Seiten führt.

Anzeichen, die dafür sprechen, dass Dein Yorkshire von Reisekrankheit betroffen ist:

  • Der Hund wird beim Anblick von Transportbox oder Auto nervös, starr oder fängt an zu zittern.
  • Unwohlsein, Würgen und/oder Erbrechen.
  • Durchfall.
  • Er weigert sich, in sein Transportbehältnis zu gehen oder versucht daraus auszubrechen.
  • Sitzt er angeschnallt auf der Rückbank, wirkt er nervös und versucht ebenfalls zu entkommen.
  • Angstbedingt macht der Hund unter sich oder setzt Kot ab.
  • Er wirkt während der Fahrt angespannt oder benommen.
  • Der Yorkie winselt, bellt oder jault während der Fahrt.

Meistens ist Reisekrankheit entweder stressbedingt (Angst) oder der Vierbeiner leidet an Unwohlsein und Erbrechen, weil seine Sinneswahrnehmung durch die Fahrt in Pkw und Co durcheinander ist.

Folgende Tipps helfen, Reisekrankheit beim Yorkie zu mildern oder gar nicht erst entstehen zu lassen:

Tipp 1: Gewöhnung

Gewöhne den Terrier schon als Welpe an eine Transportbox oder Transporttasche. Macht er damit von Klein auf positive Erfahrungen, wird er später in seiner Box entspannt bleiben und sich wohlfühlen. Wurde die Gewöhnung im Welpenalter versäumt, so beginne schon lange vor dem Urlaub damit, ihn an ein Transportbehältnis zu gewöhnen. Plane mehrere Monate ein und überstürze nichts.

Tipp 2: Mehr Freiraum

Der Yorkie hasst seine Box und es will nicht klappen? Wenn ihm die Enge der Box nicht bekommt oder ihm der Sichtkontakt zu seinen Menschen fehlt, so gib ihm mehr “Freiraum” durch ein gut sitzendes Sicherheitsgeschirr und schnalle ihn auf der Rückbank an. Besser wäre sogar noch ein spezieller Autositz/Autoschale für Hunde. Diese sind nach oben hin offen, haben aber eine weiche Umrandung und wirken ein wenig wie ein Hundebett. Natürlich wird der Yorkie in dem Sitz trotzdem angeschnallt.

Tipp 3: Sicht einschränken

Der Hund leidet unter Schwindel und Übelkeit, weil das Fahrzeug wackelt und draußen saust die Landschaft vorbei? Hier hilft es häufig, die Sicht einzuschränken. Saß Dein Hund also bisher immer auf der Rückbank und musste sich regelmäßig erbrechen, dann versuche es mit einer Transportbox. Stelle diese quer zur Fahrtrichtung und möglichst so auf, dass der Yorkie nur wenig von den Umgebungsreizen mitbekommt. So vertragen viele Hunde Fahrten viel besser.

Tipp 4: Spaziergang und Spiel vor Abfahrt

Kaum sitzen alle im Auto, uriniert der Yorkshire Terrier (vielleicht aus Angst)? Geht gemeinsam vor der Abfahrt noch ein letztes Mal lange und ausgiebig Gassi. Der Hund sollte sich ausreichend entleeren können und Möglichkeit zum Spielen und Toben haben. So ist er während der Fahrt wesentlich entspannter und ausgepowert. Gut möglich, dass er dann einfach einschläft.

Tipp 5: Letzte Fütterung gut timen

Erbrechen ist das Problem? Damit der nervöse Magen sich beruhigt, ist es bei Fahrten in Auto, Bahn oder Flugzeug unter Umständen angeraten, den Hund rund 12 Stunden vor der Reise das letzte Mal zu füttern. Doch Achtung: Während viele Hunde mit etwas leerem Magen die Fahrt besser überstehen, bekommen andere Artgenossen erst recht Übelkeit. Hier muss also individuell entschieden werden. Ein kleiner Mini-Snack unterwegs kann einen leeren Magen beruhigen.


Wenn der Hund nicht mitreist: Die Hundepension

Yorkshire Urlaub Hundepension
Nicht immer kann der Yorkshire Terrier mit in den Urlaub. Dann muss der geliebte Hund in die Hundepension.

Nicht immer sind in allen Ferienorten Hunde willkommen. Wenn der Vierbeiner nicht mitreisen darf und es sonst niemanden gibt, der sich in dieser Zeit um sein Wohlergehen kümmern kann, dann bleibt nur die Hundepension.

Eine Hundepension ist eine Einrichtung, in der Hunde zur vorübergehenden Pflege einquartiert werden.
Wenn es die Möglichkeit gibt, solltest Du versuchen den Hund im Vorfeld an die Pension zu gewöhnen. Hier lohnt es sich, der Pension einen Besuch abzustatten und den Hund schon mal auf Probe eine Nacht dort zu lassen.

Damit sich der Hund nicht zu einsam und verlassen fühlt, solltest Du in jedem Fall seine Lieblingsdecke und ein Spielzeug mit abgeben. Auch beim Fressen kann selbstverständlich das gewohnte Futter abgeben werden.

Entscheidungshilfe bei der Wahl der richtigen Hundepension:

  • keine reine Zwingerhaltung (besser Räume mit angrenzendem Auslauf)
  • möglichst viel Grundstück mit abgesteckten Bereichen für verschiedene Hundegruppen
  • Nachts: Unterbringung im Gebäude
  • Kontakt zu Menschen/Familie
  • nicht zu großer Betrieb
  • Betreiber sollten ungefragt Nachweis über Erfahrungen im professionellen Umgang mit Hunden erbringen

Mit dem Yorki auf dem Rad

Yorkshire Terrier Hunde Fahrradkorb
Der Yorkshire Terrier kann wegen seiner kurzen Beine nicht so lange neben dem Fahrrad laufen. Daher ist ein Hunde-Fahrradkorb für den Yorkshire ideal.

Nicht viele Hunderassen können bequem auf dem Rad mitgenommen werden. Beim Yorkshire Terrier ist das allerdings ohne Weiteres möglich.

Hierfür stehen einem spezielle Hunde-Fahrradkörbe zur Verfügung, in die der Hund platziert werden kann.

Sicher ist es sinnvoll, den Hund vor der ersten Fahrt mit dem Körbchen vertraut zu machen, damit er keine Angst davor hat. Ideal sind Fahrradkörbe mit einem speziellen Gitterdach. Das verhindert das Herausspringen.

Denn man ist sich schließlich nie sicher, was der Vierbeiner mit seiner feinen Nase erschnüffelt und dann ganz plötzlich aus dem Korb möchte

Yorkshire Terrier im Fahrradkorb
Yorkshire Terrier im Fahrradkorb

Kleine Hunderassen, wie der Yorkshire Terrier sollten im übrigen nicht an der Leine am Rad nebenher laufen. Das würde ihnen mehr Schaden als Nutzen bringen.

Es gibt Weidenkörbe, Gitterkörbe und Fahrradtaschen für die sichere Unterbringung. Ideal ist der Transport auf dem Gepäckträger, da eine Lenkertasche die Balance beim Lenken durchaus beeinflussen kann, wenn der Yorkie sich viel bewegt.

Toll sind ebenfalls Fahrradanhänger. Diese Variante ist besonders für Mehrhundehalter interessant oder falls Dein Yorkie schon etwas älter ist. Die Mitfahrt im Anhänger bietet mehr Platz und ist oft komfortabler.

Hunde Fahrrad-Anhänger M passend für Yorkshire Terrier

Wenn es für den Hund besser ist nicht zu laufen, dann muss die Fahrradtour trotzdem nicht ins Wasser fallen. Der Yorkshire Terrier kann im Fahrradanhänger mitfahren.
Angebot
Trixie 12814 Fahrrad-Anhänger, M: 63 × 68 × 75/137 cm, schwarz/rot
2.602 Bewertungen
Trixie 12814 Fahrrad-Anhänger, M: 63 × 68 × 75/137 cm, schwarz/rot
  • Bis zu 22 Kg belastbar
  • Räder mit Schnellbefestigungssystem
  • Mit Front- und Hecktür
  • Vorderer Netz-Einsatz mit Regenschutz abdeckbar
  • Dachnetz mit verschließbarer Abdeckung

Fahrradlenkertasche für den Yorkshire Terrier

Der Yorkshire Terrier ist immer im Blickfeld auf dem Fahrrad. Für Hunde bis 8kg geeignet. Achtung: durch die Tasche fällt das Fahrradfahren etwas schwerer. Der Korb sitzt stabil und ruckelt nicht. Der Gurt verhindert das Rausspringen.
Angebot
Fahrradkorb für Hunde, Befestigung am Lenker, mit Schultergurt, robust und stabil
34 Bewertungen
Fahrradkorb für Hunde, Befestigung am Lenker, mit Schultergurt, robust und stabil
  • Fahrradkorb und Transportbox in Einem.
  • Tragfähigkeit: 7 kg.
  • Geeignet für Lenker mit einem Durchmesser von 22–29 mm.
  • Verstärkter Rahmen für mehr Stabilität.
  • Gepolsterte Unterseite und Seiten.

Mit dem Yorkshire Terrier im Zug

Zugfahrt mit Yorkshire Terrier
Offiziell muss bei einer Reise mit der Bahn der Hund einen Maulkorb tragen. – Ob das beim Yorkshire auch durchgesetzt wird ist allerdings fraglich.

Neben Fahrten im eigenen Auto oder Flugreisen, sind natürlich auch Fahrten mit der Bahn eine Möglichkeit, seinen Ferienort zu erreichen.

Wer beabsichtigt mit dem Yorkshire Terrier Bahn zu fahren, muss sich selbstverständlich auch hier im Vorfeld gut über die Bestimmungen informieren.

So ist es zwingend notwendig, dass der Hund an der Leine geführt wird und einen Maulkorb trägt. Ausgenommen davon sind Hunde, die während der Fahrt ausschließlich in einer Transportbox untergebracht sind. Wird diese unter dem Sitz verstaut oder auf dem Schoß platziert, so reist der Yorkshire in vielen Fällen sogar kostenfrei mit.

Hilfreich kann es also sein, wenn man einfach ein kleines Reisekörbchen oder eine Tasche dabei hat, in der der Yorkshire Terrier hineingesetzt werden kann.

In der Regel fühlen sich Reisegäste nicht von einem so niedlichen und kleinen Hund auf der Fahrt belästigt. Im Gegenteil: Oftmals sorgen diese kleinen Vierbeiner für die nötige Abwechslung auf einer langen Bahnfahrt.

Yorkshire Terrier Reisen
Mit dem Yorkshire Terrier auf Reisen

 

Sorge aber dafür, dass Dein Yorkie nicht auf Sitzen liegt (selbst, wenn diese frei sind) oder andere Fahrgäste stört.

Dauert die Bahnfahrt länger und dem Hund passiert ein kleines oder großes Malheur, dann halte Feuchttücher, Müllbeutel und Küchenrolle bereit, um alles zu beseitigen. Ein Raumspray kann hingegen helfen, den üblen Geruch zu eliminieren.

Wer die Anfahrt zum Urlaubsziel verschlafen möchte, sollte einen Nachtzug in Erwägung ziehen. Einfach mit dem Yorkie vor der Abfahrt ausgiebig spazieren gehen und schon können beide (wie normalerweise auch daheim) schlafen gehen und der Hund muss erst am nächste Morgen wieder raus.

Weitere TIpps

  • Generell kann es angenehmer sein, ein Abteil zur alleinigen Nutzung zu buchen. Hier haben alle mehr Ruhe als in einem vollen Waggon.
  • Vermeidet Stoßzeiten (Berufsverkehr) und Fahrten am Wochenende. Hier ist es oft sehr voll.
  • Ausreichend lange Umsteigezeiten einplanen bei lange Fahrten. So ist Zeit für einen kleinen Spaziergang.
  • Trainiere mit dem Yorkie das Zugfahren früh genug. Dies geht mit Straßen- sowie U-Bahn sehr gut. Einfach häufiger mal 1 oder zwei Stationen fahren.
  • Du kannst Deinen Vierbeiner unterwegs mit etwas Klickertraining beschäftigen, ihm einen Kausnack anbieten oder ein Spielzeug reichen.
  • Füttere den Yorkie 12 Stunden vor Abfahrt das letzte Mal, sollte Dein Hund unter Reiseübelkeit leiden.

Urlaub auf Balkonien

Weite Reiseziele sind gar nicht nötig, um den Jahresurlaub mit Hund unvergesslich zu machen. Es gibt auch in der Heimat viel zu tun, um die Zeit mit dem Vierbeiner zu genießen. Und Dein Yorkie wird es in gleicher Weise begrüßen, dass seine Menschen endlich mal 24 Stunden am Tag Zeit für ihn haben.

Also Leine schnappen und mit dem Hund zu neuen Zielen in der Umgebung aufbrechen. Er kann auch mit an den Strand oder See kommen. Wohlerzogene Rassevertreter sitzen zudem ebenso gern mit im Café oder Biergarten und werden dort kaum auffallen.

Die Urlaubszeit kann natürlich obendrein dazu genutzt werden, um an Erziehungs- oder Trainingszielen zu arbeiten. Die Leinenführigkeit ist ein Problem? Geh es an! Oder der Yorkie hat Probleme mit Artgenossen? Besucht gemeinsam eine Hundeschule und arbeitet an der Sozialisation.

Jetzt hast Du vielleicht endlich Muße, um mit dem Yorkshire Terrier neue Tricks zu üben oder einen Hundesport auszuprobieren. 

Dein Hund kann Dich auch ganz einfach im Alltag begleiten, was sonst beruflich nicht möglich ist. Unternehmt Radtouren (mit Yorkie im Korb) oder geht wandern. Falls der Hund keine ausreichende Kondition hat, kannst Du eine Tragetasche oder einen Tierrucksack mitnehmen, wo der Kleine sich zwischendurch ausruhen kann.

Natürlich könnt Ihr die schönste Zeit des Jahres auch ganz einfach entspannt im Garten oder auf Balkonien verbringen.

Wie nimmst Du Deinen Hund in den Urlaub mit? Erzähle von Deinen Reisen mit Yorkie! Kennst Du ein besonders gutes Hunde-Hotel? Bitte hinterlasse einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.